17.02.2021 | Christina Ingerfurth

Schule, die Spaß macht – auch und gerade im Distanzunterricht!

Der Unterricht im Landheim Ammersee ist – in allen Schularten – fortschrittlich, motivierend und Schüler-orientiert.

Das gilt für den „normalen“ Präsenzunterricht aber natürlich auch für den digitalen Unterricht. Für uns eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Doch der sehr positive Zuspruch unserer Schüler und Eltern hat uns dazu bewogen, dies im Überblick einmal mit Fakten zu belegen:

  • Struktur:
    • Die lückenlose und garantierte Fortführung des Stundenplans – in allen Fächern – ermöglich eine feste Tagesstruktur die Halt und Orientierung gibt. Das wissen die Schüler ebenso zu schätzen wie ihre Familien.
  • Technik:
    • Alle Klassen (auch die Grundschule) werden über das stabile Medium Microsoft Teams unterrichtet. Diese Plattform kombiniert die Nutzung von Chats, Besprechungen, Notizen und Anhängen. Das funktioniert für Gruppen/Klassen ebenso wie – parallel dazu – bei Einzelnen und ermöglicht damit individuelles Unterrichten auch in digitalen Klassen.
    • Da diese Technik bereits vor der Pandemie angewendet wurde ist sie bestens im Landheim eingeführt – und kann von Lehrern wie Schülern professionell genutzt werden.
    • Für den technischen Support aller (auch für Schüler und Eltern) stehen zwei Mitarbeiter der IT zur Verfügung die stets schnelle und pragmatische Lösungen finden wenn es doch mal ein Problem gibt.
    • Die technische Ausstattung des Landheims ist dank hoher Investitionen exzellent und außergewöhnlich professionell für eine Schule: Glasfasernetz, hochwertige und mehr als ausreichende Accesspoints für die W-Land-Nutzung auf dem Campus, verlässliche Sicherheitssysteme.
    • Mehrere Klassensätze mit Microsoft-Surfaces erleichtern vor allem unseren Grundschülern den Einstieg in den digitalen Unterricht. Und auch Schüler Laptop-Leihgeräte haben wir ausreichend zu Verfügung.
  • Unterricht:
    • Eine perfekte Technik ist die Voraussetzung für guten Distanzunterricht – entscheidend ist jedoch immer noch, wer diese wie nutzt…
    • Das Engagement unserer Lehrer ist beeindruckend. Das betrifft ebenso ihre Bereitschaft neue Techniken zu erlernen wie ihre Kreativität, diese einzusetzen. Eine echte Bereicherung unserer pädagogischen Methodik und Didaktik.
    • Im Landheim können sich Schüler nicht hinter der Technik „verstecken“. Jede Unterrichtsstunde beginnt mit einem Videochat – bei dem jeder Schüler sichtbar ist. Direkte Ansprache in den Stunden erhält die Aufmerksamkeit. Und sollte doch mal jemand zwischendrin „verlorengehen“ sorgt eine umgehende telefonische Nachfrage bei den Eltern für Orientierung…
  • Gemeinschaft:
    • Der intensive persönliche Kontakt zwischen Lehrern und Schülern ­– auch nach dem Unterricht - ist hilfreich, motivierend und schön. Und das für beide Seiten – denn „Landheimer sein“ verbindet!
    • So ist der Zusammenhalt aller Landheimer auch in Zeiten des „Social Distancing“ groß - und spürbar. Wöchentlicher Beleg dafür ist unter anderem unsere Digitale Schulversammlung: Infos & Entertainment für alle – ganz im Sinne des Landheimgeists.