Maker Spaces

Hier entwickeln die Macher von morgen

In unseren Maker Spaces entdecken die Schüler ihre Interessen, bauen ihre Fähigkeiten aus und machen sich dabei fit für die Zukunft: Sie realisieren Projekte in interdisziplinärer Zusammenarbeit. Dies beginnt bei der Ideenfindung, Planung und Projektierung, erstreckt sich über Produktentwicklung mit neuesten Technologien einschließlich aller Kreativprozesse und Fertigungsschritte und mündet in Präsentation und Vermarktung.

So erleben die Schüler ganz nebenbei und auf spielerische Weise unterschiedliche Berufe, lernen Hilfsbereitschaft, Sorgfalt, Ordnung und Geduld. Und sie lernen Entwicklungs- und Produktionsprozesse kennen – wertvolle Einblicke in unsere heutige Dienstleistungsgesellschaft. Jeder stellt sich dafür sein Maker-Space-Programm am Nachmittag nach seinen persönlichen Interessen selbst zusammen. Einzige Vorgabe: Es muss aus einer zweitägigen und einer eintägigen Maker-Space-Einheit bestehen und sollte mindestens für die Dauer von einem Jahr eingehalten werden. Zum Abschluss erhalten die Schüler Zertifikate, die oft als Praktikumsnachweis anerkannt werden.

Das Spektrum in unseren Maker Spaces umfasst:

  • Medientechnik
  • Film & Video
  • Fotografie
  • Malerei/Zeichnung
  • Bühnentechnik
  • Robotics
  • Druckerei
  • Kochen
  • Nähen
  • Schlosserei
  • Schreinerei
  • Gärtnerei und Imkerei
  • Töpferei/plastisches Gestalten
  • Werken

Werkstätten

„Das intensive kreative Arbeiten in der Kunst-Werkstatt hat mich nicht nur über die Schulzeit gerettet, sondern auch maßgeblich meinen beruflichen Weg bestimmt.“

Stephanie Kaak, Altlandheimerin